#Finentoes - Balvenie 12 Jahre DW

Balvenie wurde 1892 von William J. Grant, der auch Glenfiddich gründete, erbaut. Der erste Brennvorgang fand am 1. Mai 1893 statt. Balvenie liegt heute noch unterhalb der Glenfiddich Destillerie an den Hängen der Convals nahe Dufftown. Bei der Errichtung von Balvenie verwendete man kostengünstige gebrauchte Brennblasen von Lagavulin und Glen Albyn, 1957 wurde die Anzahl der Brennblasen von zwei auf vier erhöht, 1965 und 1971 wurde die Brennerei renoviert und ausgebaut. Zuerst kamen zu den vier Brennblasen zwei weitere hinzu, dann noch einmal eine. Inzwischen verfügt die Brennerei über neun Brennblasen. Das Wasser zum Brennen wird heute noch lokalen Quellen (Robbie Dubh) entnommen, die sich Balvenie mit der großen Schwester Glenfiddich immer ebenso teilen musste, wie die Kesselschmiede,  Küfer und den Brennmeister David Steward.

Auf gehts...

In der Nase süsser Honig ( typisch Balvenie ), sehr angenehme Süße, der Alkohol ist kaum da, sehr schön eingebunden...leckere Vanille macht sich breit mit einem Hauch von Sherry...es macht Lust auf mehr

Der Geschmack...mmmhh ich bin immer wieder überrascht wie süß er ist...leckere leichte Früchte machen sich im Mund breit, schöner leichter Sherry mit Milchschokolade und eine leichte Orangennote.

Ein schöner leichter Abgang süß mit leckerem leichtem Sherry, ein wenig Eiche...einfach schön rund

 

Mein Fazit: ein wunderbarer Einsteiger Whisky, aber auch für den Kenner ein immer wieder gerne gesehener Gast...guter PLV...was will der Whisky Liebhaber mehr