#Finenotes - Bowmore 15 Jahre

Mit der Gründung 1779 durch David Simson war die nach der Stadt Bowmore benannte Whiskybrennerei die erste legale Brennerei auf Islay und eine der ältesten Schottlands. Wie viele schottische Whiskybrennereien wechselte Bowmore im Laufe der Zeit mehrmals die Besitzer. Bei Bowmore werden eingefleischte Whiskyfans zunächst an Namen wie Darkest oder Legend denken müssen. Dies sind alles Abfüllungen, welche aus der 1779 gegründeten Brennerei von der Insel Islay stammen.

 

Sowohl im Geschmack, als auch auf der Landkarte liegt Bowmore zwischen den kräftigen Malts der Südküste und den sanfteren Noten des Nordens. Selbst erfahrene Genießer tun sich schwer die Komplexität dieser Whiskys zu beschreiben. Durch den eisenhaltigen Fels gefiltert, nimmt das Wasser den Torf aus der Erde auf. Der Bowmore 15 Darkest stammt von der schottischen Insel Islay und genießt eine Reifezeit von 15 Jahren. Der erste Teil der Reifung findet in Bourbon Fässern statt und wird gefolgt von einer drei-jährigen Lagerung in Sherry-Fässern, wodurch sich dieses Aroma und der tolle Geschmack entfalten.

Ein Single Malt auf den ich mich sehr freue...

 

In der Nase toller eingebundener Rauch, mit viel Sherry und einer hammer Süße. Es folgt eine schöne Fruchtnote mit Schokolade.

 

Da freut man sich auf den ersten Schluck:

Sehr voll im Mund, angenehme Süße mit dieser typischen Bowmore Rauchnote...eine Rosinenbombe mit schöner Würze und Eiche.

 

Der Abgang ist lang, dunkle Schokolade, lang anhaltende milde Rauchigkeit, mit ganz viel Sherry.

 

Mein Fazit: Einfach nur süffig und lecker, ein wunderbar ausgewogener Malt. Der Rauch harmoniert herrlich mit dem Sherry! TOP Whisky...

 

Leider noch nicht bei uns auf Lager...ihr könnt ihn aber trotzdem bei uns bestellen...einfach bei uns melden ;)