#Finenotes - Old Pulteney 21 Jahre

In dieser, in der Hafenstadt Wick gelegenen Brennerei, wird der Old Pulteney Single Malt produziert. Der Name Pulteney ist gleichzeitig auch Name des Stadtteils von Wick, in dem sich die Brennerei befindet. Der Old Pulteney ist bekannt für seinen salzigen und trockenen Geschmack, Eigenschaften die dem Old Pulteney auch den Beinamen „Manzanilla des Nordens“ eingebracht hat.
Dem Trend zu Single Malt Whiskys entsprechend, brachte der Besitzer schließlich 1997 die nach über 60 Jahren erste Eigentümerabfüllung auf den Markt, einen zwölf Jahre gelagerten Old Pulteney. Seitdem folgten zahlreiche weitere, unter anderem ein 17 und ein 21 Jahre alter. Der 21 Jahre alte Old Pulteney wurde von Jim Murray in seiner jährlich erscheinenden Whisky Bible zum Whisky des Jahres 2012 gekürt.

Ein bald sehr schwer zu bekommender Whisky wird heute verköstigt, mal guken ob der Jim recht hat...

 

Zuerst ein runder, schöner, kraftvoller Sherryton, Mokka-Marzipan, Birnen, herbe Zitrusfrucht oder Zitronenschale, kandierte Früchte und frische Seeluft.

Das ist mal ne Ansage...nun geht es weiter.

Würzig-süß mit einer feinen Sherrynote, etwas aromatischer Honig, Kräuter ( sowas wie grüner Tee ), Vanille, Fruchtnoten von aromatischen Weintrauben und kandierter Zitrusfrucht. 

 

Im Nachklang ist er lang, fein-würzig mit süßer Sherrynote und natürlich leicht salzig.

 

Mein Fazit: Ein komplexer, sehr ausgewogener Malt sehr vielschichtiger, frisch-fruchtig-würziger Whisky. Leider bald nicht mehr zu haben!! Also greift zu so lange es ihn noch gibt!!